Vorwort

Meins erstes Aquarium bekam ich im zarten Alter von 12 Jahren. Bis heute, 37 Jahre später, hat für mich die Faszination Aquaristik ihren Reiz nicht verloren. Neben diversen anderen Hobbys ist die Aquaristik ein beständiges. Keine Wohnung, in der nicht mindestens ein kleines Aquarium gestanden hätte. Natürlich gab’s auch manche Enttäuschung und auch heute noch, gibt es zahlreiche negative Ereignisse, man lernt nicht aus. Sicher gibt es zahlreiche Seiten zur Aquaristik. Mir fehlte allerdings eine Seite, die sich mit den ganz alltäglichen Dingen der Aquaristik beschäftigt. Tipps und Tricks aus dem wahren Leben sozusagen. Deshalb möchte ich hier auf den Seiten aus dem Nähkästchen plaudern und vielleicht einige Tipps geben, um Fehler die man in der Praxis macht, die aber vielleicht besseren Wissens unnötig gewesen wären, zu vermeiden.

Vor ein paar Monaten habe ich bspws. fast meinen gesamten Fischbesatz versehentlich vernichtet. Hintergrund war der Einsatz eines Algenkillers, der, wie sich im Nachhinein herausstellte, Schwermetalle enthielt. Das haben bis auf zwei drei Black Mollys die anderen Fische nicht überlebt.

Man muss sich der Verantwortung bewusst sein, die man mit Anschaffung eines Aquariums übernimmt, schließlich ist das Aquarium eine eigene Welt mit Lebewesen. Auch kostet ein Aquarium Zeit und Geld. Wer außerdem bereit ist, ein wenig über Ökologie zu lernen und mit Rückschlägern umgehen kann, für den kann die Aquaristik zu einem schönen Hobby werden.

Allen Lesern viel Spaß auf meinen Seiten und vor allem viel Spaß bei der Faszination Aquaristik.

Aus der Familie der Buntbarsche - Der Segelflosser, auch Skalar

Aus der Familie der Buntbarsche – Der Segelflosser, auch Skalar